ALLTAG MIT JUNGHUND

Junghundewahnsinn-ist das normal oder soll ich mir Sorgen machen?

 

Diese Frage stellt sich vielen Hundebesitzern in der Welpenzeit und weitet sich dann aus, wenn der Welpe zum Junghund und dann zum jungen Erwachsenen wird.

Ein Hund ist ein soziales Lebewesen und viele Menschen entscheiden sich deshalb, einen Vierbeiner in ihre Familie aufzunehmen. Oft ist die Freude und Erwartungshaltung gro├č. Der Hund soll ├╝berall dabei sein k├Ânnen, sich mit anderen Hunden blendend verstehen und ein Spielkamerad f├╝r die Kinder sein. Vielleicht soll er dich auch auf Arbeit begleiten, dort bitte teilnahmslos in der Ecke liegen und dich sp├Ąter im Hundesport und auf Wanderungen begleiten. Und nun klappt das alles pl├Âtzlich GAR NICHT WIE SO PERFEKT AUSGEMALT???

Gerade deshalb, WEIL ein Hund ein soziales Lebewesen ist, macht es ihn so sympathisch, dass er auch Widerspruch erheben kann gegen Dinge und Vorhaben, die ganz anders geplant waren. Genau wie es zwischen Menschen Reibungen gibt, so existieren diese auch zwischen den sozialen Partnern Mensch und Hund. Ein Hund ist keine Maschine und 100 % in ein Raster wird er niemals passen. Und gerade in der wilden Junghundezeit prasseln manchmal Welten aufeinander.

Soziale Harmonie entwickelt sich aus dem Verst├Ąndnis f├╝r die Bed├╝rfnisse deines Hundes. In der Phase der Pubert├Ąt, die bei jedem Hund unterschiedlich fr├╝h beginnt und unterschiedlich lange dauert, verlagern sich Aktivit├Ąten im Gehirn des Hundes und es findet f├╝r den jungen Hund im Kopf ein Wettstreit zwischen den Bed├╝rfnissen der AUTONOMIE UND SICHERHEIT statt. Gesteuert ├╝ber hormonelle Ver├Ąnderungen wird ein junger Hund viel mutiger und risikobereiter, dabei weniger empatisch.

F├╝r den Hundebesitzer ist es nun wichtig die wilden Zeiten vom zerst├Ârerischen Welpen hinzu einem nervigen Pubertier gelassen zu betrachten und sich dennoch nicht auf der Nase herumtanzen zu lassen.

Was dabei “normal” ist und wo der Mensch in der Verantwortung steht seinem Hund Anleitung und Halt zu geben werden wir vom 3. bis 7.11. T├Ąglich 19 Uhr besprechen und in einen aktiven Austausch gehen, um Licht ins Dunkel zu bringen.

 

Melde dich an, denn die Pl├Ątze sind begrenzt.

https://connect.shore.com/bookings/hundetrainerin-nancy-wendler/services?locale=de&origin=standalone

Herzlich

Deine Nancy